Was ist ein Hauskreis?

Eine geschlossene Clique von besonders frommen Menschen? Nein!
Ein Hauskreis ist eine offene Gruppe von 8 bis 12 Personen wie Sie, die sich 
wöchentlich in der familiären Atmosphäre einer Wohnung treffen um

- persönliche Erfahrungen auszutauschen, Fragen zu stellen, Freude und Leid zu teilen

- die Bedeutung der Bibel für unseren Alltag zu entdecken

- füreinander zu beten

- einander praktisch zu helfen

- Gaben und Talente zu entdecken, entfalten und einzusetzen.
Sie sind herzlich willkommen!

Jeder Hauskreis freut sich auf neue Gäste!
Sie sind eingeladen, einen oder mehrere Hauskreise zu "beschnuppern", denn jeder Hauskreis hat seinen eigenen Charakter.

Sie werden herzlich empfangen aber nicht vereinnahmt. Auch das Schweigen ist erlaubt.

Wir hoffen aber natürlich, daß Sie einen Hauskreis finden, wo Sie sich zu Hause fühlen und wo Sie auch die Freude einer solchen Gemeinschaft entdecken können.

Wenn ein Kreis zu groß wird, dann wird er in der Regel geteilt. So wird gesichert, daß der Einzelne nicht zu kurz kommt und daß noch Plätze für Gäste frei sind.

Es wartet also immer ein Platz auf Sie!

Hauskreis konkret:

Hauskreise treffen sich in Privatwohnungen und werden von Mitarbeitern betreut, die sich regelmäßig für Schulung und Absprache mit dem Gemeindepastor treffen.

Jeder Hauskreis wird zwar anders gestaltet, aber in der Regel gibt es immer eine Zeit für Singen, Bibelgespräch, persönlichen Austausch und Gebet.

 

Unsere Hauskreise:

Montag

18.30 Uhr

Frieder Nistrat

im Markushaus

14täglich

Dienstag

09.45 Uhr

Christel Zante

privat

14täglich

 

18.30 Uhr

Uwe Rauh

privat

wöchentlich

 

19.30 Uhr

Iris Lemberg

privat

14täglich
Frauenhauskreis

  20.00 Uhr Petersmann/Schwanke  privat wöchentlich
 Donnerstag  18.30 Uhr

Danilo Lemos

privat

14täglich

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. Darüber hinaus gehören wir, neben vielen weiteren Gemeinden, einem Landesverband an.



Kursabschluss: Führen und Leiten 2.0. – das Training für Gemeindeleitungen

  FUL 2016 17 Modul 1 Pics IMAG2699 6Am ersten Mai-Wochenende 2017 fand der einjährige Kurs „Führen und Leiten 2.0. – das Training für Gemeindeleitungen“ mit der Übergabe der Zertifikate an die 10 AbsolventInnen einen besonderen Abschluss. ...

02.06.2017


Wenn fremde Länder ein Gesicht bekommen

Ein neuer Generalsekretär, neue Mitgliedsbünde und interessante Begegnungen – das war die BWA-Ratstagung 2017 in Thailand..

13.07.2017

Hungerkatastrophe am Horn von Afrika

Noch immer sind mehrere Millionen Menschen in Ostafrika von der Hungerkatastrophe betroffen. .

13.07.2017

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Newsletter

Zu welchen Themen dürfen wir Ihnen Informationen schicken?